Philipp Bucher, Dagmersellen, Maschinentechniker TS, Projektleiter und Gemeindepräsident

Kanton – Bevölkerung – Wirtschaft – Gemeinde

Als Luzerner habe ich ein Interesse an einem gesunden Kanton, aber auch an einer gesunden Gemeinde. Nur so können Kanton und Gemeinde ihre Aufgaben im Dienste der Bevölkerung und der Wirtschaft wahrnehmen. Als Gemeindepräsident sind mir die Anliegen der Bevölkerung und die Herausforderungen der Wirtschaft bekannt und wichtig! Das ist die Basis für meine Arbeit im Kantonsrat.

Der Kanton dient der Bevölkerung und der Wirtschaft, nicht umgekehrt!

Ich setze mich ein für gesunde Staatsfinanzen, stelle mich gegen überbordende Bürokratie und bekämpfe einen aufgeblähten Staatsapparat. Aufgrund meiner Tätigkeit als Gemeindepräsident von Dagmersellen und meiner Arbeit in der Privatwirtschaft weiss ich, dass jeder Franken zuerst verdient werden muss, bevor er ausgegeben wird. Behörden sollen nur jene Bereiche regeln, welche die Einwohner und Wirtschaft nicht selber klären können – nicht mehr und nicht weniger. Zu viel Staat kostet. Sie als Steuerzahler haben Anrecht auf einen haushälterischen Umgang mit Augenmass. Braucht es die Gemeinschaft, dann sollen die Probleme zuerst auf Gemeinde- und Kantonsebene gelöst werden. Nur so können die Menschen vor Ort selbstbestimmt ihr Leben gestalten und es entstehen breit abgestützte Lösungen. Dabei sollen die Behörden effizient und dienstleistungsorientiert agieren. Das ist zeitgemäss und dafür stehe ich ein. Die Behörden und die Politiker sollen Ihnen, der Bevölkerung, und der Wirtschaft dienen, nicht umgekehrt!

Interview Dagmerseller Post

Ausgabe 1. Januar 2019